Aktuelles

Große deutsche Studie bestätigt hervorragende Ergebnisse der Therapie mit NovaSure

Professor Römer, Past-Präsident der AGE, spricht sich für eine häufigere Berücksichtigung von NovaSure bei der Behandlung starker Regelblutungen aus. In einer prospektiven klinischen Vergleichsstudie zur Behandlung der rezidivierenden Hypermenorrhoe bei 249 Patientinnen kommen die Verfasser zu dem Schluss, dass NovaSure eine wesentlich höhere Erfolgsrate (Amenorrhoe, Spotting) erreicht als der bisherige, empirische Goldstandard, die Endometriumablation mit Rollerball und Schlinge. Während 0% der mit NovaSure behandelten Patientinnen eine Folgeoperation benötigten, wurde in 8,8% der mit Rollerball/Schlinge behandelten Frauen als Folgeoperation eine Hysterektomie durchgeführt. Die signifikant bessere Erfolgsrate und die Vermeidung von Folgeoperationen mit der NovaSure-Therapie sowie die zyklusunabhängige Durchführbarkeit ohne vorherige hormonelle Vorbehandlung erklärt auch die signifikant höhere Patientenzufriedenheit mit NovaSure (88% vs. 55%).

Zitat aus der gerade erschienenen Publikation im FRAUENARZT 10/2010: “Die globale Hochfrequenzablation mit NovaSure stellt somit eine Operationsmethode mit klinisch besseren Ergebnissen und geringen Versagerquoten dar und sollte trotz der Kostenfrage den Patientinnen als Möglichkeit offeriert werden.”

Zusammen mit einer Kosten-Nutzen-Analyse aus dem Jahr 2009 und einem deutschen Expertenstatement vom Anfang dieses Jahres bestätigt diese Studie die bereits seit vielen Jahren vorliegende, hervorragende internationale Evidenz zur NovaSure-Therapie auch für den deutschsprachigen Raum. Nun sind vor allem die deutschen Krankenkassen gefordert, die vorliegende Evidenz anzuerkennen und diese erfolgreiche, organerhaltende und kostengünstige Therapie allen betroffenen Frauen zugängig zu machen.

Einen Sonderdruck des Artikels können Sie unter dem nachfolgenden Link herunterladen.

Römer T, Socko P, Kreuz G: Hochfrequenzablation versus transzervikale Endometriumresektion, Prospektive klinische Vergleichsstudie zur Behandlung der rezidivierenden Hypermenorrhoe, FRAUENARZT 10/2010 [PDF-Dokument ~ 272KB]

Weitere Details zu NovaSure

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an unter 0800 589 1635

Die Informationen auf dieser Website sind ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmt

Ja Ich gehöre zu diesem Fachkreis
Nein Ich gehöre nicht zu diesem Fachkreis