Hologic Transplant Assays

Zuverlässiges Monitoring von Transplantatempfängern

Infektionen durch das Cytomegalovirus (CMV), das Eppstein-Barr-Virus (EBV) oder das BK-Virus (BKV) sind ausgesprochen häufig1. Zahlen zur Seroprävalenz zeigen, dass sich mit EBV und BKV bis zu 90% der Menschen infizieren. Zahlen zur Seroprävalenz von CMV in der deutschen Bevölkerung liegen nicht vor.2 Rund 40 – 60 % der erwachsenen Bevölkerung in den USA sind mit dem Cytomegalovirus infiziert, bei manchen Patientengruppen liegt der Anteil sogar über 90 %.3

Bei gesunden, immunkompetenten Personen verlaufen Infektionen mit CMV und BKV in der Regel asymptomatisch und heilen komplikationslos von allein aus. Selbst Infektionen mit EBV zeigen im Kindesalter oft keine Symptome. Die Viren verbleiben aber bei allen drei dieser sehr häufigen Infektionen latent im Körper.

Patientinnen und Patienten hingegen, die sich einer Organtransplantation oder Stammzelltransplantation unterzogen haben, sind wegen der starken therapiebedingten Immunsuppression durch virale Infektionen besonders gefährdet. Bei ihnen kann eine Infektion bzw. Reaktivierung einer latenten Infektion zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Zu spät erkannt und behandelt können die Virus-Infektionen zu schweren Erkrankungen, Transplantatabstoßung oder sogar zum Tod führen. Dagegen kann ein Virus-Screening vor und ein risikoadaptiertes Monitoring nach der Transplantation, verbunden mit entsprechenden prophylaktischen oder therapeutischen Maßnahmen, solche Erkrankungen abschwächen oder in vielen Fällen ganz verhindern.1 Quantitative Assays ermöglichen eine individuelle, zielgenaue Anpassung der antiviralen Therapie an die ermittelten Virus-Lasten.

Das Hologic Transplantationspanel:  Genaue Ergebnisse für ein erfolgreiches Monitoring- und Therapiekonzept

Für das Virus-Screening im Rahmen der Transplantationsdiagnostik umfasste das Test-Portfolio von Hologic für das Panther System bisher schon Diagnose- und Viruslasttests für HIV-1 und Hepatitis C sowie Viruslasttests für Hepatitis B.

Für das lebenswichtige Infektionsmonitoring nach Organ- oder Stammzelltransplantationen erweitert Hologic sein Portfolio um Tests zur Quantifizierung von CMV für Panther®– sowie EBV und BKV für Panther Fusion® Systeme.

Das Hologic Transplantationspanel umfasst die Serie quantitativer Einzeltests Aptima® CMV Quant Assay, Panther® FusionTM EBV Quant Assay und Panther® FusionTM BKV Quant Assay.

Ein perfektes Paar: Bewährte Testleistung & Vollautomatisierung mit dem Panther® Fusion System

Die Hologic Transplant Assays bieten eine genaue, reproduzierbare Virusquantifizierung, die ein exzellentes klinisches Patientenmanagement gewährleistet. Alle können gemeinsam mit anderen Aptima® und Panther Fusion® Tests auf derselben Plattform durchgeführt werden. Die bewährte Performance der Assays bietet in Kombination mit den Vorteilen des vollautomatischen Panther Fusion Systems optimale Flexibilität und betriebliche Effizienz für eine erfolgreiche Viruslastdiagnostik in molekulardiagnostischen Laboren.

Quellenangabe:  1. Virusinfektionen bei Organ- und allogen Stammzell-Transplantierten: Diagnostik, Prävention und Therapie, S2k-Leitlinie, AWMF Registernummer 093-002 2. RKI – RKI-Ratgeber – Zytomegalievirus-Infektion. (2018, 1. Februar). Robert Koch Institut. Abgerufen am 27. Januar 2022, von https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Zytomegalievirus.html 3. Cedeno-Mendoza, Ricardo, et al. What is the prevalence of cytomegalovirus (CMV) infection? Medscape Website. Stand der Informationen 7. Juli 2021. Zuletzt aufgerufen am 31. August 2021. https://www.medscape.com/answers/215702-99933/what-is-the-prevalence-of-cytomegalovirus-cmv-infection.

CE EC REP Hologic BV, Da Vincilaan 5, 1930 Zaventem, Belgium.
EC Rep Details wo zutreffend
Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an.

Die Informationen auf dieser Website sind ausschließlich für medizinische Fachkreise bestimmt.

Ja Ich gehöre zu diesem Fachkreis.
Nein Ich gehöre nicht zu diesem Fachkreis.